Rückentraining in Luzern und Umgebung

Ernährung und Abnehmen in Luzern

Haben auch sie Rückenbeschwerden?

 

Neuste Studien haben gezeigt, dass etwa 80% aller Menschen mindestens einmal in ihrem Leben Rückenbeschwerden bekunden. Der Rücken ist ein sehr komplexes Gebilde, welcher in Kombination durch Beweglichkeit, Stabilität und Bewusstheit im Alltag wieder in die ursprüngliche Körperhaltung zurückgeführt werden kann.

Durch ein gezieltes Rückentraining wird deine Körperwahrnehmung geschult, wobei sich deine Körperhaltung stark verbessert. Ins Rücken- und Haltungstraining werden spiraldynamische Prinzipien mit einbezogen, welche ein ideales Bewegungskonzept darstellt, um wieder gesund und agil durch den Alltag zu gehen. 

 

 

Wieso treten diese Rückenprobleme auf?

Oftmals treten Fehlbelastungen über Jahre hinweg auf. Dies kann aus einer Überlastung der muskulär-faszialen Struktur entstehen oder aus zu wenig Bewegung dieser Struktur. Da kommt die Spiraldynamik® als möglicher Weg zu koordinierten, gesunden Bewegungen ins Spiel. Eine umfassende Beweglichkeit heisst für die meisten Gelenke eine dreidimensionale Bewegungsfreiheit. Somit ermöglicht die Spiraldynamik® den menschlichen Körper als dreidimensionales Bewegungsystem zu erfassen und die eigene Körperhaltung wirksam zu verbessern. Sowie natürlich auch die Liebscher und Bracht Schmerzbehandlung, welche sehr wirksam einzusetzen ist beim Thema Schmerzen. Heutzutage werden oft Schmerzmittel verschrieben, Operationen empfohlen und Schonung verordnet, welche alle nicht die Ursache behandeln, sondern nur die Symptome. Deshalb nimm dein Schicksal noch heute selber in die Hand und beginne deinem Körper die nötige Aufmerksamkeit zu schenken.

 

ückenbeschwerden und Möglichkeiten

 

Rückentraining in Luzern: Hier 3 kleine Schritte, die sie tun können bei einer Verspannung des Rückens 
  • Kaufe dir eine Blackroll und „roll“ jeden Tag für 10min in Zeitlupentempo über das verspannte Gewebe. Du kannst dir auch Videos auf dem Youtube Kanal von Liebscher und Bracht näher anschauen. Da wird es sehr genau beschrieben, wie du vorgehen solltest, auch bezüglich den Engpassdehnungen.
  • Wenn du in deinem Beruf lange sitzt, stelle dir einen Wecker und bewegen dich einmal pro Stunde. Nimm auch die Hände dazu, massier das ganze Gewebe ein wenig und bringen Wärme in die Verspannung.
  • Die Ernährung spielt auch eine Rolle beim Thema Schmerzen. Achte als Erstes darauf möglichst wenig verarbeitete Produkte zu dir zu nehmen.
Paste your AdWords Remarketing code here